• 30 Jan 2009 /  Latin America, Panama Comments Off on Archipel Bocas del Toro

    Nachdem wir die Motorraeder bei der netten Kolumbianerin Mayo am ehemaligen Hotel Nabguana abgestellt haben, fahren wir im Motorboot von Janine und Fran zur Insel Loma Partido. Wir mussten uns beeilen, um noch vor drei Uhr Nachmittags die Ueberfahrt anzutreten. Danach wird die See fuer das kleine Boot oft zu rau. Wir wollten den beiden etwas Obst und Gemuese mitbringen, denn das gibt es auf den Inseln nicht. In der Hetze konnten wir jedoch zwischen der Grenze und Miramar keines auftreiben. Obst in Costa Rica zu kaufen und zu importieren war naemlich strengstens verboten.

    Auf dem Weg zur Insel fahren wir noch bei Chep vorbei. Als ehemaliger US-Berufs-Seefahrer hat er sich einen Traum erfuellt und lebt nun als Rentner an der Kueste der Insel in einem Haus, das auf Stelzen im Meer steht. Er lebt schon seit neuen Jahren an verschiedenen Plaetzen im Archipel Bocas del Toro. Sein Haus ist stilvoll mit echten pre-kolumbianischen Artefakten dekoriert. Vor der Tuer steht ein kleines Segelboot. Naechste Woche holt er seinen Katamaran aus Guatemala. Janine und Fran freuen sich schon auf die erste Spritztour mit ihm.

    Bevor wir zum Haus von Janine und Fran fahren, geht es zum Einkaufen und Tanken. Alles per Boot natuerlich. Auch die Tanke und der Tante-Emma-Laden stehen auf Stelzen und haben einen Bootsanlegesteg. Strassen, Wege oder gar Autos gibt es auf den Inseln nicht. Janine und Fran besitzen drei Grundstuecke auf verschiedenen Inseln. Auf zweien haben sie je ein schoenes Holzhaus mit Bootsanlegesteg errichtet. Sie bauen immer weiter aus. Die Haeuser stehen zum Verkauf. Wer beim betrachten der Bilder gefallen am Inselleben findet, kann sich bei Janine (+507 – 65 79 00 94) oder Fran (+507 – 65 31 41 12) melden. So ein Karibikdomizil ist guenstiger zu haben, als man denken wuerde.

    Posted by bjoern @ 4:13

Comments are closed.