• 11 Apr 2002 /  Morocco Comments Off on Auf dem Weg nach Fes [260 km]

    Es regnet…. Björn hat seinen Pulli draussen auf der KTM vergessen. Erstmal frühstücken wir. Wegen dem herrlichen Wetter lassen wir Meknes sausen und peilen Fes an. Unterwegs halten wir in Ifrane, weil es zum einen saukalt ist (die Finger sind schon fest gefroren), es regnet und wir uns aufwärmen müssen. Wir halten im Nobel-Hotel „Le Perce neige” und bezahlen für das Tagesmenü (leckere Suppe, zu wenig Hauptspeise und ein Nachtisch) 120 DH.Es regnet immer noch in Strömen und richtig aufgewärmt sind wir auch noch nicht. Trotzdem müssen wir weiter….

    Endlich erreichen wir Fes und suchen im noch immer strömenden Regen ein Hotel. Ein Mofa-Fahrer bietet uns gleich ein Hotel an, mit warmer Dusche und Parkplatz für 160 DH. Wir lehnen ab.

    Auf die schnelle finden wir keines und irren in Fes herum. Björns Schulter schmerzt, es schüttet…. ein zweiter Mofa-Guide bringt uns zum Hotel Magreb. Dieses hat jedoch keinen Parkplatz, somit geht es weiter zum Hotel Royal. Dort handeln wir noch das Zimmer herunter und haben einen Parkplatz und sogar ´ne warme Dusche (allerdings nur morgens).

    Unser toller Mofa-Guide will uns dann abends in die Medina führen. Ich bin aber so durchgefroren und eigenltich haben wir ja auch gar keine Lust mit so´nem Guide-Kasper…. Also wimmeln wir ihn ab, er kündigt sich brav für den nächsten Morgen um 10 Uhr an…… bis dahin sind wir dann schon weg!!!!

    Björns magen lässt ihn nicht in Ruhe und so isst er noch ein Sandwich mit Fleisch und Pommes und bringt mir Bounty und Twix mit.

    Posted by bjoern @ 22:53

Comments are closed.