• Karte der Pyrenäen-Tour

    Comments Off on Karte der Pyrenäen-Tour
    06 Sep 2000 /  Pyrenees

    Karte (Click to enlarge):
    Legende:

    grün: Tour-Madeloc-Tour: Cap de Creus, Puig Panic, Puig Alt, El Port de la Selva, Llanca, Banyuls de la Marenda, Tour-Madeloc, Pic de Sallfort, Espolla

    rot: Bassegoda: Pantá de Boadella, St. Lorenc de la Muga, Albanyá, St. Miguel de Bassegoda, Sadernes, Vilafant, Figueras

    blau: Andorra: La Vajol, las Illas, Ceret, Roc de Fraussa, Montalba d´Amelie, Vinca, Prades, Mantet, Vernet les Bain, Massiv du Canigou

    rosa: Castel de Requesens: St. Climent Sescebes, Cantallops, la cantina, Castell de Requensens, St. Climent Sescebes

  • Sprungfotos und Besuch

    Comments Off on Sprungfotos und Besuch
    05 Sep 2000 /  Pyrenees

    Da die letzten Fotos von Ines “meterhohen” Sprüngen nichts geworden sind geht’s noch mal auf zu unserer Sprungstrecke zwischen Capmany und Sescebes. Ines hebt jetzt sogar sichtbar ab und wir hoffen, daß uns diesmal mit der Canon ein paar anständige Fotos gelungen sind.

    Björn kann es nicht lassen einen Abstecher in rauheres Gelände zu machen. Ines feuert ihre Suzuki auf den steilen Auffahrten mehrmals in die Büsche. Auch die KTM hat gut zu tun, den abrupt ist der Weg zu Ende und Sie muß sich den steilen Hang wieder zurück arbeiten. Als Erholung geht es nach Rosas an den Strand, wo uns der starke Wind das Badevergnügen mit fiesen Sandböhen vermiest. Der Besuch bei Freunden der Familie in Rosas St. Magarida lohnt sich, denn es gibt lecker was zu Essen. Read more… »

  • Les Salines

    Comments Off on Les Salines
    03 Sep 2000 /  Pyrenees

    Am Badesee vorbei durch Darnius geht es auf kurvenreicher Bergstraße nach Macanet de Cabenys. Dort führt ein Weg hoch Richtung Les Salines. Nach einigen Abstechern zu angeblichen Minen (wir haben keine gefunden!) und zu einer Schafherde, erreichen wir den Roc de Fraussa. Ein Punkt an dem wir schon einmal auf unserer Strecke nach Andorra standen. Das Heiligtum de les Salines ist nur ein kleines Loch im Fels mit einigen Kerzen darin. Der Schotterweg Richtung La Vajol bringt uns auf Umwegen wieder zurück nach Macanet de Cabrenys. Den Badesee auf seiner westlichen Seite zu umfahren, wie es das ADAC Reisenmagazin beschreibt, gelingt uns auch an diesem Abend nicht, so daß wir erst bei Dunkelheit wieder zu Hause ankommen.

  • Bassegoda

    Comments Off on Bassegoda
    02 Sep 2000 /  Pyrenees

    Wie schon am Anfang unseres Urlaubs geht es über Sant Lorenc de la Muga nach Albanyá. Nach dem Campingplatz biegen wir diesmal an der Weggabelung nicht nach links oben Richtung Bassegoda ab, sondern folgen dem Flußlauf und überqueren diesen um später auch hier wieder den Berg auf breiten Schotterwegen zu erklimmen. Nach dem Besuch einer kleinen Bergkirche und endlosen Wegen am Berghang entlang entpuppt sich der gewünschte Weg als gesperrt. Nach weiteren Kilometern auf Schotter kommt uns der Weg nach einigen hubbeligen Passagen wieder bekannt vor. Wir befinden uns auf dem Gipfelweg unserer Tour durch Bassegoda. Nach ein paar hundert Metern biegen wir wieder Richtung Albanyá ab und entdecken einen neuen anspruchsvollen Weg, der uns wieder auf den Weg am Flußlauf führt. Björn spielt mit der Flußdurchfahrt und versenkt die KTM fast in einem zu tiefen Teil des Flusses. (anspruchsvolle Sackgasse)

  • Dali, Girona und RuF

    Comments Off on Dali, Girona und RuF
    01 Sep 2000 /  Pyrenees

    Wegen Regen geht es heute mit dem Auto auf Tour. Richtung Süden machen wir Stop im Castell Gala Dali, dem Schloß, das einst der Künstler Dali für Seine Frau kaufte, damit diese sich vor ihm zurückziehen und dort etwas Ruhe finden konnte. Im Garten des Schlosses begegnen wir einem winzigen Skorpion (oder zumindest etwas sehr ähnlichem). Read more… »

  • Tauchen und Sant Pere de Rodes

    Comments Off on Tauchen und Sant Pere de Rodes
    29 Aug 2000 /  Pyrenees

    Nach einem Strandtag in Roses macht sich Björn am Dienstag Morgen mit dem Moped auf den Weg zu einer kleinen Taucherbude mitten in Empuria-Brava. In der wohl kleinsten Nußschale zwischen all den Yachten geht es in ermüdendem Tempo rüber zur Küste vor Roses. Abgetaucht auf über 28 m Tiefe (Mein PADI-Schein gilt eigentlic nur bis 12 m) lässt sich so einiges Getier und Gestrüpp betrachten. Zum Glück hat einer meiner dreier Gruppe auch Licht dabei, so daß auch die Farben zur Geltung kommen.Nachmittags geht es mit den Mopeds durch die verbrannten Berge über Roses zum Kloster Sant Pere de Rodes. Über Port de la Selva geht es dann auf den Wegen des Besucherzuges “Tren de cadaques” zurück richtung Roses. Vorbei an den Windrädern gibt es einige schöne, schnell befahrbare Schotterwege.

  • Castel de Requesens

    Comments Off on Castel de Requesens
    27 Aug 2000 /  Pyrenees

    Durch die glorreiche Idee am Vorabend, den Camelbak mit lecker WC-fix zu reinigen, geht es heute dann erst mal ohne Getränk auf Tour. Man findet einen leichten Geländeweg von St. Climent Sescebes nach Cantallops. Durch den kleinen Ort hindurch geht es im Wald den Berg hoch Richtung Castell de Requensens von wo uns ein paar Deutsche Endurofahrer mit einem spanischen guia entgegenkommen.

    Weit oben verwandelt sich der Weg an seinem steilsten Stück in eine Read more… »

  • Waschtag

    Comments Off on Waschtag
    26 Aug 2000 /  Pyrenees

    Nach den Anstrengungen der letzten paar Tage gönnen wir uns und den Motorrädern einen Tag zum Entspannen. Nach Motorradwartung und dem Schreiben einiger Postkarten können die ersten Bilder der Andorra-Tour besichtigt werden. Leider hat der Fotoapparat eine Macke, so daß nur die Hälfte des Films etwas geworden ist. Unser Kinofilm am Abend “Esta Abuela es un peligro” ist leider nicht auf Englisch mit Untertitel, sondern auf spanisch. Ines versteht entsprechend wenig und will später noch in Captains-Cabin mit ein paar Cocktails getröstet werden. Zumindest die Milchshakes sind in dem Laden ungenießbar auch wenn es Leute geben soll die davon begeistert sind, würg…

  • Andorra

    Comments Off on Andorra
    25 Aug 2000 /  Pyrenees

    Über kleine Dörfer und größtenteils Geländestrecke wollen wir Andorra erreichen. Bei der eher mangelhaften Ausstattung mit Karten und der bekanntlich sehr mageren Beschilderung spanischer Straßen und Wege ein schwieriges Unterfangen.

    Nach La Vajol geht es Richtung las Illas über Schotter nach Frankreich. Auf der Straße nach Ceret links ab auf den Roc de Fraussa. Der Schotterweg der Michelinkarte entpuppt sich als senkrecht in den Berg gestemmter Trampelpfad, der nur unter extremer Anstrengung und unter Kopfschütteln einzelner Wanderer zu bewältigen ist. Völlig erschöpft oben angekommen soll der Weg zum Etappenziel nach Montalba d´Amelie nun fast senkrecht genauso schmal zwischen Bäumen mehrere Kilometer nach unten führen. Wir entscheiden uns dagegen und finden nach einigem hin und her auch einen bequemeren Ausgang aus dem Dickicht. Wir erreichen zwar den Gipfel des Fraussa, müssen jedoch, da wir Montalba d´Amelie so nicht erreichen, einen Umweg über den Pic de Fontfrède und Ceret auf Teerstraße in Kauf nehmen. Auch weiterhin haben Read more… »

  • Badetag ¡en serio!

    Comments Off on Badetag ¡en serio!
    22 Aug 2000 /  Pyrenees

    Nach dem anstrengenden Tag um den See haben wir uns einen “Ruhigen” wohlverdient. Ohne ein paar kleine Geländeeinlagen kommt man am See von Boadella jedoch nicht zum Ziel. Einsame Badebuchten sind nur über zerfurchte Waldwege zu erreichen. Auf die zwei von uns am gleichen Abend noch gekauften Alpina-Editorial-Wanderkarten, die in einem Reiseführer so heiß empfohlen wurden, hätten wir gut verzichten können. Sie sind im Maßstab zwar besser, ihr Wahrheitsgehalt kommt jedoch nicht an unsere Michelin-Karte Nr. 443 heran.