• Peru allgemein

    Comments Off on Peru allgemein
    15 Mar 2009 /  Latin America, Peru

    Wie zu allen Laendern zuvor gibt es auch zu Peru einige allgemeine Besonderheiten zu berichten.

    • Peru hat uns mit seinen ausgdehnten Wuesten entlang der Kuesten und den gruenen Bergen im Inland landschaftlich ueberrascht.
    • Wie bereits vereinzelt in anderen Laendern beobachtet, benutzen die Peruaner sehr gerne die „Push-to-Talk“-Funktion Read more… »
  • Copacabana am Lago de Titicaca

    Comments Off on Copacabana am Lago de Titicaca
    15 Mar 2009 /  Bolivia, Latin America, Peru

    Heute am Sonntag beobachten wir am Rio Huenque nahe des Oertchen Ilave eine Art Tauf-Zeremonie. Zwanzig Leute stehen, mit weissen Apothekerkitteln bekleidet, am Flussufer, heben die Arme und beten energisch. Wenig spaerter waten sie zum, im kalten Flusswasser stehenden, Geistlichen, um dort ins eisig kalte Wasser getaucht zu werden. Die Zeremonie erscheint uns etwas gespenstig. Gesund ist sie sicher nicht. Read more… »

  • Cusco und die Regenzeit

    Comments Off on Cusco und die Regenzeit
    13 Mar 2009 /  Latin America, Peru

    Auch in der netten historichen Stadt Cusco sind die Waende der meisten alten Haeuser nach typischer Inka-Bauweise schraeg. Die Steine sind, wie bei den Ruinen, ebenfalls unglaublich passgenau ineinander gesetzt. Von der Herbergsmutter in Ollantaytambo hatten wir eine Telefonnummer einer familiaeren Unterkunft bekommen. Telefonisch verabreden wir ein Treffen mit dem Hausherren Angel auf dem Hauptplatz, dem Plaza de Armas. Mit seiner Frau bei Bjoern als Sozios streifen wir kreuz und quer durch Cuscos enge Gassen zu deren Haus. Read more… »

  • Der Machu Pichu Boykott

    Comments Off on Der Machu Pichu Boykott
    12 Mar 2009 /  Latin America, Peru

    Fuer die knapp eintausend Kilometer von der Wuestenoase Huacachina bis Cuzco lassen wir uns drei Tage Zeit. Auf der durch die Berge fuehrenden Strasse machen wir mehrmals taeglich Hoehenspruenge von ueber 2500 Metern. Auf ueber 4000 Metern Hoehe bekommen unsere Motorraeder beim Beschleunigen Schluckauf. Ein Versuch das Gemisch magerer einzustellen, scheitert an den schlechten Vergaserschrauben.

    Read more… »

  • Mit Buggy und Board durch die Duenen

    Comments Off on Mit Buggy und Board durch die Duenen
    08 Mar 2009 /  Latin America, Peru

    In Lima tauschen wir die bisher erlebten Geschichten mit Jesse und Mike aus. Tagsueber erledigen wir einige Besorgungen und kaufen, mehr als Sicherheit, als aus Notwendigkeit heraus, eine neue Antriebskette.

    Unsere Unterkunft, das Flying Dog Hostel, ist voellig ausgebucht. Obwohl unsere Motorraeder im Garten des Haupthauses untergestellt sind, schlafen wir in einem Mehrbettzimmer der Filiale gegenueber des Parks. Nachts ist es in der benachbarten Bar und auf der Strasse so laut, dass wir kaum ein Auge zu tun. Am naechsten Morgen ziehen wir ins ruhigere Haupthaus um.

    Read more… »

  • 05 Mar 2009 /  Latin America, Peru

    Schon die Nacht ueber hat Bjoern nicht gut geschlafen. Magenprobleme, entweder von den Milchshakes am Vorabend oder von der frischen, ungekuehlten Milch am Morgen zuvor. Beim Verlassen des Hostals wird Bjoern von der frischen Morgenluft ueberwaeltigt. Er uebergibt sich mehrfach direkt vorm Eingang auf die Strasse. Danach fuehlt er sich etwas besser. Die Passanten wechseln dennoch vorsichtshalber die Strassenseite.

    Read more… »

  • Aus den Bergen in die Wueste

    Comments Off on Aus den Bergen in die Wueste
    03 Mar 2009 /  Latin America, Peru

    Obwohl die Strasse auf der peruanischen Seite der Grenze besser sein soll, erwarten uns auch hier erst einmal 70 km grober Schotter. Von der ehemals geteerten Strasse sind nur noch wenige Flecken uebrig und so geht es durch unzaehlige Schlagloecher holprig die steilen Berge hinunter. Entlang des Flusslaufs des Rio Chinchipe, auf nur 600m Hoehe, ist es nach zwei Wochen in den kuehlen Bergen nun wieder staubig und heiss.

    Read more… »